Rezertifizierung Wundexperte

Rezertifizierungstag 1-2020

ICW-Kursnummer: 2020-R-174 (8 Punkte)

Beschreibung

Im Bereich der Wundversorgung hat es in den letzten Jahren eine stetige Entwicklung gegeben und lässt sich mit den Materialien und Techniken von früher nicht mehr vergleichen. Inzwischen gibt es wissenschaftliche Ergebnisse und Leitlinien, die die Versorgungsqualität von Patienten mit akuten und chronischen Wunden deutlich steigern. Bei der Entwicklung und Aktualisierung des Expertenstandards „Pflege von Menschen mit chronischen Wunden“ im Jahre 2015 sind diese Ergebnisse eingeflossen.

Insofern ist es unerlässlich, bei der praktischen Versorgung von Wunden das eigene Fachwissen aktuell zu halten. Dieses Seminar bietet Ihnen die Möglichkeit aktuelles Fachwissen in der Wundversorgung zu erwerben. Dabei werden sowohl Basisfertigkeiten vermittelt als auch vertiefende Informationen gegeben. Es wird auch praktisch geübt.

Das Zertifikat „Wundexperte ICW“ ist gemäß dem Standard der Initiative Chronische Wunden e.V. auf fünf Jahre befristet. Die Rezertifizierung setzt eine entsprechende Berufspraxis und jährliche Weiterbildungen (8 ICW-Punkte pro Jahr) voraus. Dieses Rezertifizierungsseminar ist eine in diesem Rahmen anerkannte Weiterbildung.

Inhalt

Thema:

Die Grundlagen des Wundmanagements

  • Anatomie der Haut
  • Hautpflege/Hautschutz
  • Wundentstehung
  • Wundarten
  • Möglichkeiten der Wundreinigung
  • Wundheilungsphasen
  • Phasengerechte Wundversorgung mit Materialkunde und Testung
  • Wunddokumentation
  • Praktische Anwendung mit Fallbeispielen

Abschluss

  • Teilnahmebescheinigung

Leitung

  • Carolin Kirchner / Brigitte Kania

Umfang

  • 8 Stunden

Termin

  • 09.03.2020

Kosten

  • 85,00 EUR (MwSt. befreit)

Rezertifizierungstag 2-2020

ICW-Kursnummer: 2020-R-173 (8 Punkte)

Beschreibung

Dekubitus leitet sich von dem lateinischen Wort decumbere = niederlegen, ab. Daraus lässt sich die Ursache des Problems, die Immobilität des Patienten/Bewohners ableiten.

Aktuell wird die Prävalenz des Dekubitus auf 2,4 % in der Akut- und Langzeitpflege in Deutschland geschätzt, die Tendenz ist weiter steigend. Der Expertenstandard „Dekubitusprophylaxe in der Pflege“ ist als „Goldstandard“ einzustufen. D. h., dass diese festgehaltenen Kenntnisse als Fachwissen vorausgesetzt werden. Sie gelten als ein juristisch vorweggenommenes Sachverständigengutachten. Einen Dekubitus zu verhindern ist eine wichtige Aufgabe aller, an der Pflege von Patienten, beteiligten Personen.

In diesem Seminar beleuchten wir den Expertenstandard mit seinen Aussagen für die Pflegepraxis. Natürlich darf die Praxis anhand von Fallbeispielen nicht fehlen.

Das Zertifikat „Wundexperte ICW“ ist gemäß dem Standard der Initiative Chronische Wunden e.V. auf fünf Jahre befristet. Die Rezertifizierung setzt eine entsprechende Berufspraxis und jährliche Weiterbildungen (8 ICW-Punkte pro Jahr) voraus. Dieses Rezertifizierungsseminar ist eine in diesem Rahmen anerkannte Weiterbildung.

Inhalt

Thema:

Dekubitus – Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege

  • Expertenstandard
  • Entstehungsmechanismen
  • Klassifikationen
  • Gewebeschonende Lagerungs- und Bewegungstechniken
  • Differentialdiagnostik
  • Prophylaxe
  • Kriterien zur Auswahl geeigneter Hilfsmittel
  • Versorgungsmöglichkeiten eines Dekubitus
  • Patientenedukation
  • Fallbeispiele

Abschluss

  • Teilnahmebescheinigung

Leitung

  • Carolin Kirchner / Brigitte Kania

Umfang

  • 8 Stunden

Termin

  • 09.11.2020

Kosten

  • 85,00 EUR (MwSt. befreit)