Rezertifizierung Wundexperte


Rezertifizierungstag 1-2024 – AUSGEBUCHT in den  Rezertifizierungstagen 2 und 3 sind noch Plätze frei

Thema: Dekubitus oder doch ein FlĂĽssigkeits-assoziierter Hautschaden?

ICW-Kursnummer: 2024-R-141 (8 Punkte)

Beschreibung

Häufig werden Rötungen im Gesäßbereich direkt als Dekubitus eingestuft. Jedoch ist nicht jede Rötung oder Hautschädigung gleich ein Dekubitus. Hierbei kann es sich auch um Flüssigkeits-assoziierte Hautschäden (FAH) handeln, zu denen die Toxische Kontaktdermatitis, Intertriginöse Dermatitis und die Inkontinenz-assoziierte Dermatitis (IAD) zählen. Gemeinsam werden Sie die typischen Charakteristika erarbeiten und was bei der Therapie und Prophylaxe zu beachten ist. Dabei setzen Sie sich auch mit dem Expertenstandard „Dekubitusprophylaxe in der Pflege“ auseinander. Neben der Theorie darf natürlich die Praxis nicht fehlen, beim Ausprobieren der Hilfsmittel und Assessmentinstrumenten. Abgerundet wird das Seminar durch Fallbeispiele.

Das Zertifikat „Wundexperte ICW“ ist gemäß dem Standard der Initiative Chronische Wunden e.V. auf fünf Jahre befristet. Die Rezertifizierung setzt eine entsprechende Berufspraxis und jährliche Weiterbildungen (8 ICW-Punkte pro Jahr) voraus. Dieses Rezertifizierungsseminar ist eine in diesem Rahmen anerkannte Weiterbildung.

Inhalt:

  • Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege
  • Unterscheidung Dekubitus und FAH
  • Therapie und Prophylaxe
  • Fallbeispiele

Abschluss

  • Teilnahmebescheinigung

Leitung

  • Carolin Kirchner
  • Brigitte Kania

Umfang

  • 8 Stunden

Termin

  • 10.06.2024 – AUSGBEBUCHT !

Kosten

  • 150,00 EUR (MwSt. befreit)

Anmeldeformular



Rezertifizierungstag 2-2024

Thema: Debridement und die 5 wichtigen W-Fragen

ICW-Kursnummer: 2024-R-142 (8 Punkte)

Beschreibung

Unter Debridement wird die Reinigung der Wunde verstanden. Was alles darunter fällt, wie und wer es durchführen darf, werden wir gemeinsam erarbeiten. Denn Sie haben bestimmt schon einmal den Spruch gehört: „Nur saubere Wunden können heilen.“ Doch was bedeutet er für die praktische Wundversorgung? Dem werden wir gemeinsam auf den Grund gehen und dabei die verschiedenen Debridement-Techniken betrachten und die 5-W-Fragen (wer, was, wann, wie und wozu) klären. Auch der Nutzen oder die Gefahren dürfen hierbei nicht fehlen. Dabei werden die verschiedenen Materialien und Techniken nicht nur vorgestellt, sondern auch anhand von Beispielen veranschaulicht. Ebenso wird die Erstattungsfähigkeit erörtert, die vor allem in der ambulanten Versorgung eine wichtige Rolle spielt.

Die verschiedenen Debridement-Techniken können im Praxisworkshop ausprobiert und vertieft werden.

Das Zertifikat „Wundexperte ICW“ ist gemäß dem Standard der Initiative Chronische Wunden e.V. auf fünf Jahre befristet. Die Rezertifizierung setzt eine entsprechende Berufspraxis und jährliche Weiterbildungen (8 ICW-Punkte pro Jahr) voraus. Dieses Rezertifizierungsseminar ist eine in diesem Rahmen anerkannte Weiterbildung.

Inhalt:

  • Verschiedene Debridement-Techniken und Materialien
  • WundspĂĽlung und Antiseptik
  • Rechtliche Vorgaben
  • Zuständigkeiten
  • Fallbeispiele
  • Praktische Ăśbung

Abschluss

  • Teilnahmebescheinigung

Leitung

  • Carolin Kirchner
  • Brigitte Kania

Umfang

  • 8 Stunden

Termin

  • 04.11.2024

Kosten

  • 150,00 EUR (MwSt. befreit)

Anmeldeformular


Rezertifizierungstag 3-2024

Thema:

„Besondere Anforderungen an die (Wund-) Versorgung des diabetischen Fußes“

ICW-Kursnummer: 2024-R-354 (8 Punkte)

Beschreibung

In diesem Kurs werden Ihnen neben einer kurzen Wiederholung der Grundlagen des diabetischen FuĂźsyndroms die besonderen Anforderungen der Wundversorgung und der allgemeinen und
speziellen Maßnahmen erläutert.

Hierzu gehören unter anderem die präventiven und therapeutischen Versorgungsoptionen des Diabetikers mit seinen Fußproblemen.

Anhand von Fallbeispielen werden die sehr umfassenden Versorgungsnotwendigkeiten gemeinsam erarbeitet.

Das Zertifikat „Wundexperte ICW“ ist gemäß dem Standard der Initiative Chronische Wunden e.V. auf fünf Jahre befristet. Die Rezertifizierung setzt eine entsprechende Berufspraxis und jährliche Weiterbildungen (8 ICW-Punkte pro Jahr) voraus. Dieses Rezertifizierungsseminar ist eine in diesem Rahmen anerkannte Weiterbildung.

Inhalt:

  • Besondere Anforderungen an die (Wund-) Versorgung des diabetischen FuĂźes

Abschluss

  • Teilnahmebescheinigung

Leitung

  • Andreas Hahn
  • Brigitte Kania

Umfang

  • 8 Stunden

Termin

  • 20.11.2024

Kosten

  • 150,00 EUR (MwSt. befreit)

Anmeldeformular