Rezertifizierung Alltagsbegleiter

Diese Seminare entsprechen den Rahmenrichtlinien für die Qualifizierung von zusätzlichen Betreuungskräften in der stationären Altenhilfe (Alltagsbegleiter). Dem entsprechend müssen sich diese, einmal jährlich in einer 16-stündigen Fortbildung weiterqualifizieren.

Inhalt 1/2020

Beschreibung

Tod und Trauer begegnen uns in der Betreuung immer wieder. Doch wie gehen wir damit um? Können wir den Umgang mit dem Tod und der Trauer bewusst gestalten?

In unserem Seminar wollen wir einen Einblick in den Trauerprozess geben. Wir wollen aufzeigen, welche Hilfestellungen für trauernde Bewohner und Angehörige möglich sind.

Dabei ist es uns wichtig, dass dieses Seminar in einer wertschätzenden Atmosphäre stattfindet, persönliche Erfahrungen der Teilnehmer werden vertraulich behandelt. Themen sind u.a.:

  • Wie gehen wir mit Trauer und Tod um?
  • Trauer mit allen Sinnen erleben – praktische Übung
  • Gefühle des Trauernden und Facetten des Trauer-Erlebens
  • Gefahren und Lasten im Umgang mit Trauernden
  • Komplikationen in der Trauer
  • Leitgedanken zur Trauer (Trauer darf nicht verhindert werden)

Thema:

  • Der Tod gehört zum Leben

Abschluss

  • Teilnahmebescheinigung

Kursleitung

  • Sabine Roth
  • Brigitte Kania

Umfang

  • 16 Stunden

Termin

  • 18.06.+19.06.2020

Kosten

  • 150,00 EUR (MwSt. befreit)

Inhalt 2/2020

Beschreibung

Mobilisation ist eine wichtige Aufgabe der sozialen Betreuung. Sie beginnt mit der Hilfe bei alltäglichen Verrichtungen und geht über Sitztänze, Gymnastik und 10 Minuten Aktivitäten. Auch bettlägerige Bewohner können in ihrer Mobilität unterstützt werden.

Förderlich für die Mobilisation sind in diesem Zusammenhang verschiedene Entspannungstechniken. Eine gezielte Entspannungsaktivität setzt Ressourcen frei und stärkt die Resilienzfähigkeit und Konzentration. Sie fördert die Mobilität sowohl von aktiven wie auch stark eingeschränkten Bewohnern.

In unserem Seminar möchten wie verschiedene Entspannungstechniken kennen lernen: Arbeiten mit der Klangschale, Muskelentspannung nach Jacobson, Atementspannung, Autogenes Training, Fantasiereisen, praktische Übungen oder/und Demonstrationen u.v.m.

Den Teilnehmern werden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, wie sie Entspannungstechniken im Rahmen der Mobilisation der Bewohner einsetzen können.

Thema:

  • Mobilisation und Entspannungstechniken

Abschluss

  • Teilnahmebescheinigung

Kursleitung

  • Sabine Roth
  • Brigitte Kania

Umfang

  • 16 Stunden

Termin

  • 26.08.+27.08.2019

Kosten

  • 150,00 EUR (MwSt. befreit)