Seminarkonzept

Das „Modulsystem“ der Marburger Akademie für Pflege- und Sozialberufe

 

Unser Ziel ist es, praxisorientierte, flexible, effektive und nicht zuletzt kosten­günstige Qualifizierungen und gleichzeitig eine große Programmpalette an Weiter­bildungen anzubieten.
Deshalb haben wir das Modulsystem als organisatorische Grundlage für die Bildungsangebote der Marburger Akademie für Pflege- und Sozialberufe entwickelt.
Wo immer es möglich ist, sind unsere Weiterbildungen in Modulen strukturiert, in denen wir verschiedene Themen zu einer Bildungseinheit zusammengefasst haben. Die Module sind in Grund- und Aufbaumodule aufgegliedert.
Die Kombination der verschiedenen Module bietet die Möglichkeit, verschiedene Bildungsabschlüsse miteinander zu kombinieren, bzw. auf schon absolvierte Abschlüsse aufzubauen.
So kann zunächst die Qualifikation zur Wohnbereichs­leitung absolviert werden, um später darauf aufbauend die Qualifikation zur Pflegedienst-, oder Stationsleitung zu belegen.
Es ist auch möglich, dass bei einer vorhandenen Qualifikation nur die ent­sprechenden Aufbaumodule belegt werden. Grundsätzlich werden Bildungs­inhalte vorangegangener Weiterbildungen nur dann anerkannt, wenn sie nicht länger als 5 Jahre zurückliegen.
Über die Anerkennung erbrachter Leistungen an anderen Bildungsstätten entscheidet die Leitung der Marburger Akademie für Pflege- und Sozialberufe. Bitte informieren Sie sich.
Die Seminareinheiten finden in der Regel an zwei bis maximal fünf aufeinander folgenden Tagen statt (Wochenblöcke). Die Termine für die einzelnen Weiterbildungen haben einen ungefähren Rhythmus von 3 – 5 Wochen.
Wir arbeiten mit einem Team von qualifizierten Dozenten zusammen, die ihre berufliche Erfahrung und ihr Fachwissen in die Weiterbildungen einbringen.

 

Wenn nicht anders erwähnt, finden alle Weiterbildungen in den Seminarräumen der MAPS, Hannah-Arendt-Str.3-7, 35037 Marburg statt.

 

Unsere Vertragsbedingungen und Zahlungsmodalitäten finden Sie hier.