Alltagsbegleiter/Betreuungskraft

Alltagsbegleiter/Betreuungskraft für Menschen mit einer dementiellen Erkrankung –
nach §43b (ambulant) und 53c (stationär) SGB XI

(von der Agentur für Arbeit oder dem KreisJobCenter gefördert)

Beschreibung
Der „Alltagsbegleiter“ hat sich in der stationären und ambulanten Pflege etabliert und ist eine wichtige Position in der Begleitung und Betreuung dementiell erkrankter Menschen. Das neue Pflegestärkungsgesetz, welches 2017 in Kraft getreten ist, erhöht den finanziellen Spielraum für die Betreuung im ambulanten Bereich erheblich.

Auch in der stationären Pflege erfolgt durch das Pflegestärkungsgesetz II eine Ausweitung der Finanzierung von Betreuungsleistungen. Dementsprechend müssen auch hier qualifizierte Kräfte vorgehalten werden.

Hieraus ergibt sich ein nachhaltiger Qualifizierungsdruck. Der Gesetzgeber hat eine Weiterbildung von 160 Stunden zur Voraussetzung gemacht, um in diesem Bereich arbeiten zu dürfen.
Die von der Maps konzipierte Qualifikation vermittelt die Kompetenzen, welche für eien fachgerechte Betreuung und Begleitung dementiell Erkrankter notwendig ist.

Für diese Qualifikation ist kein Pflegeexamen oder eine sonstige grundständige Ausbildung notwendig.

Inhalt

Modul AL 1: Dementiell Erkrankte begleiten

  • Der alte Mensch – Grundlagen
  • Kommunikation mit dementiell erkrankten Menschen
  • Erste Hilfe – Verhalten im Notfall
  • Grundkenntnisse Pflege, Pflegeplanung und Dokumentation
  • Grundlagen der Gesprächsführung
  • Krankheitsbilder Demenz
  • Typische Alterskrankheiten

Modul AL 2: Sich in Organisationen bewegen

  • Anleitung zur Alltagsbegleitung – Methoden der Beschäftigung
  • Rechtliche Fragen klären
  • Praxisberichte
  • Konflikte meistern
  • Grundlagen Hygiene
  • Hauswirtschaft und Ernährung

Zulassungsvoraussetzung

    • Keine spezifische Berufsausbildung erforderlich
    • Eine Positive Grundhaltung gegenüber alten Menschen, Aufgeschlossenheit, Lernwilligkeit und die Bereitschaft neues kennen zu lernen

Abschluss

    • Zertifikat über erbrachte Leistungen

Leitung

    • Dr. Eckart Müller
    • Brigitte Kania

Umfang

    • 240 Stunden, davon 160 Stunden Präsenzveranstaltung

Leistungs­nachweise

    • Betreuung planen und durchführen
    • 80 Stunden Praktikum (ein vorhandener Arbeitsplatz wird anerkannt)

Seminar-Start

Termine ab Januar 2019

  • 1. Block 28.01.-01.02.2019
  • 2. Block 04.03.-08.03.2019
  • 3. Block 01.04.-05.04.2019
  • 4. Block 20.05.-24.05.2019

Termine ab August 2019

  • 1. Block 19.08.-23.08.2019
  • 2. Block 23.09.-27.09.2019
  • 3. Block 21.10.-25.10.2019
  • 4. Block 25.11.-29.11.2019

Kosten

      • für nicht geförderte Teilnehmer: 1.120,00 EUR (MwSt. befreit)
      • für geförderte Teilnehmer: 832,00 EUR (MwSt. befreit)